Tennis-Club SCC | News

Vanessa und Andreas sind Berliner Meister!!!!

Mit einem sensationellen Sieg gingen am vergangenen Sonntag die Berliner Meisterschaften 2006 zu Ende. Unsere erst 17 jährige Vanessa Hegemann hatte in den ersten Runden schwere Hürden zu nehmen. Über Maria Pougatcheva (Blau Gold Steglitz), Laura Kemkes (TC Lichtenrade) und Julia Wartenburger (Blau Weiss) konnte Sie jeweils in 2 Sätzen das Halbfinale erreichen. Dort stand Ihr allerdings eine für Rot-Weiss Berlin spielende Bundesligaspielerin Namens Angelika Roesch (WTA 330) gegenüber. Doch Vanessa schien das gar nicht zu beeindrucken und wuchs über sich hinaus. Mit 7/5 und 7/6 konnte Sie die an Nummer 1 gesetzte Roesch besiegen und löste das Ticket fürs Finale. Die an Nummer 2 gesetzte Bundesligaspielerin des TC Blau Weiss Berlin Vivien Weber (Deutsche Rangliste Nr. 58) hatte in der unteren Hälfte des Tableaus bis ins Finale keinerlei Schwierigkeiten. Beim Stand von 7/6 und 5/3 sah Vanessa schon wie die sichere Siegerin aus. Doch die Nerven spielten plötzlich eine große Rolle und es ging in den entscheidenden 3. Satz. Mit großem Kämpferherz und von Anfang an in Führung liegend konnte Vanessa den entscheidenden 3. Satz mit 6/4 und damit den Titel der Berliner Meisterschaften für sich entscheiden. Herzlichen Glückwunsch Vanessa!!

Und noch einen Titel konnte der TC SCC verbuchen. Im Herren 30-Finale standen sich unsere 1. Herren Spieler Jens Thron und Andreas Strauchmann gegenüber.
Andreas erwischte einen perfekten Tag und spielte von Anfang an fehlerfreies und druckvolles Tennis. Jens konnte an diesem Tag machen was er wollte, Andreas hatte immer eine bessere Antwort. Wir gratulieren Andreas Strauchmann zu seiner erfolgreichen Titelverteidigung!
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.