Waldschulallee 45 • 14055 Berlin +49 30302 62 24 info@tcsccberlin.de

Tennis-Club SCC - 1. Herren 40

1. Herren 40 • Regionalliga 2022

herren40 2022 2Mit einer Meldeliste, die sich wie das Viertelfinale eines ATP Weltranglistenturniers im Jahr 2010 liest, versuchten die Herren 40 des SCC den Deutschen Meistertitel zum zweiten Mal nach Berlin zu holen.

Tommy Robredo (ehemlige Nr. 5 ATP), Björn Phau (ehemlige Nr. 55 ATP), Nicolas Kiefer (ehemlige Nr. 4 ATP), Roberto Menendez Ferre (ehemlige Nr. 292 ATP), Hicham Arazi (ehemlige Nr.22 ATP) und Thomas Enqvist (ehemlige Nr. 6 ATP) führten die Meldeliste des SCC an.

Doch um überhaupt in die Final Four zum amtierenden Meister, dem TC BW Bohlsbach, reisen zu dürfen, mussten erst einmal die Hausaufgaben in der Regionalliga Nord-Ost erledigt werden. Dafür stand mit Sven Klasen, Dan Ehmer, Sascha Schoenheit, Philipp Siebert, Ragnar Geerdts und Thorsten Janssen der zweite Anzug zur Verfügung. Und der passte auch. Die Teams aus Hamburg, Hannover oder Wilhelmshaven waren letztendlich chancenlos. Und so holten die 40er die sage und schreibe siebte Regionalligameisterschaft in Folge für den SCC, was gleichbedeutend mit der Qualifikation für die Final Four Endrunde in Bohlsbach war.

2022 tommy robredo 1Mit der oben bereits erwähnten Bestbesetzung ging es am ersten Septemberwochenende in das Halbfinale gegen den TC Grün-Weiß Ratingen. Ebenfalls gespickt mit ehemaligen Weltranglistenprofis starteten bei halbwegs akzeptablem Wetter die Einzel um 10 Uhr. Bärenstark unsere Eins und Zwei, Tommy Robredo und Björn Phau, die ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance ließen (Hidalgo und Hernandez). Doch Ratingen hatte vor allem auf den hinteren Positionen ihre stärksten Waffen. Nicolas Kiefer, Roberto Menendez Ferre und Hicham Arazi blieben alle ohne Satzgewinn. Nur Thomas Enqvist gewann und holte den dritten Punkt. In den ersten beiden Doppeln erwiesen sich Kiefer/Phau und Robredo/Enqvist als zu stark für ihre Gegner und sicherten Punkt Vier und Fünf: Finale!

Nun also zum fünften (!) Mal in den vergangenen fünf Finalwochenenden gegen den Dauerrivalen und amtierenden Deutschen Meister auf deren Anlage, den TC Blau-Weiß Bohlsbach. Björn Phau, Hicham Arazi und etwas überraschend auch Thomas Enqvist an Sechs verloren ihe Einzel in jeweils zwei Sätzen, während Nicolas Kiefer und Roberto Menendez Ferre beide souverän punkteten. Alle Matches natürlich auf extrem hohen Niveau.

Es kam zum Showdown im Top-Einzel zwischen Tommy Robredo und dessen Angstgegner Ivo Karlovic. Der 2,11m Riese aus Kroatien hatte schon auf der ATP-Tour alle vier Aufeinandertreffen für sich entschieden. Doch in Bohlsbach sah es gut aus für Tommy: 6:3 und im Tiebreak 6:4, Matchbälle. Eigener Aufschlag zum 3:3 Einzelausgleich. Das sollte reichen. Doch wie es im Tennis so ist. Die Vorhand landete 3 cm im Aus, danach ein weiterer Monster-Aufschlag und es ging dahin. Wie man so schön sagt, Karlovic und die bisherigen Matches waren nun "im Kopf" von Tommy. 

Das 2:4 war dann eine zu große Hypothek. Auch die Doppel liefen schließlich in Richtung Bohlsbach. Eine bittere Finalniederlage. Doch was vor allem hängen bleibt, ist ein erneut grandioser sportlich fairer Auftritt der SCC'er mit weiteren sechs unterstützenden Spielern und einigen Edel-Fans, die in Bohlsbach eine Einheit bildeten, in der es keine Ego-Trips gab. Etwas, woran sich alle Beteiligten noch lange erinnern werden. Allein die Kabinenansprache von Thomas Enqvist - großartig.

Alle Ergebnisse des Finalwochenendes

Mit etwas Abstand kann man sagen, was für eine unglaubliche Reise der 40er in den vergangenen Jahren mit sieben Regionalligatiteln in Folge: 

2015: Dritter Platz zu Hause nach ganz bitterer 4:5 Halbfinalniederlage gegen den TC Alzey
2016: Zweiter Platz nach knapper 2:5 Finalniederlage gegen TC Remscheid
2017: Dritter Platz nach 1:5 Halbfinalniederlage bei TC BW Bohlsbach
2018: Dritter Platz und 2:5 Halbfinalniederlage mit gefühlt sechs Verletzten in Augsburg gegen TC BW Bohlsbach
2019: Unglaublicher erster Deutscher Meistertitel vor 2.000 Zuschauern auf heimischer Anlage bei Traumwetter gegen TC BW Bohlsbach (5:1)
2020: Coronaausfall der Deutschen Meisterschaft, ohne dass dem SCC vom DTB darüber in Kenntnis gesetzt wurde!!!
2021: Zweiter Platz mit erneut Verletzungssorgen im Dauerregen in Ratingen; 1:5 Finalniederlage gegen TC BW Bohlsbach
2002: Zweiter Platz mit 2:5 Finalniederlage gegen TC BW Bohlsbach

Wie es weiter geht, steht noch nicht ganz fest, aber in jedem Fall haben die Jungs aus der zweiten Reige bereits gezeigt, dass uns auch ohne die Wahnsinnsverstärkungen nicht bange sein muss, zumal mit Benny Potsch und Roman Tennert zwei ganz starke "eigene" 40er nachrücken werden.

Tausend Dank, lieber Philipp, dass Du uns diese fantastischen sieben Jahren ermöglicht hast. Es war, ist und wird einmalig in der Geschichte des SCC sein, worauf wir alle auch ein bisschen stolz sein können. One Team, one Goal.

herren40 2022  herren40 2022 3

 

Seite durchsuchen

Kontakt • Büro

Sascha Plambeck Sascha Plambeck
Nicole Thron & Sascha Plambeck
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • T: (030) 302 62 24
Mo, Di, Do: 9 - 17 Uhr • Mi: 9 - 19 Uhr
Fr: 9 - 13 Uhr

SCC Online-Shop

2018 wintergymnastikWer möchte, kann jetzt viele SCC-Merchandising Produkte online bestellen. Alle bestellten Kleidungsstücke können in der Geschäftsstelle gerne abgeholt werden.

SCC-Online-Shop

Unsere Partner

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.