Waldschulallee 45 • 14055 Berlin +49 30302 62 24 info@tcsccberlin.de

Tennis-Club SCC - 2. Herren

2. Herren • Meisterschaftsklasse 2020

2 herren 2020Berlin ist nicht genug

Mit Hilfe von 17 Spielern konkurrieren die 2.Herren des TC SCC’s nächstes Jahr in der Ostliga!!!

Die Resultate der Sommersaison 2020 standen vor Spielbeginn der Meisterschaftsklasse, in der unter der stark besetzten Konkurrenz des BTC, Lankwitz, Dahlemer TC und dem Steglitzer TK auch die 2. Herren des TC SCC mitmischten, in den Sternen.

Somit starteten alle Spieler des SCC in Topform und hochmotiviert mit einer voll besetzten Mannschaft (Tristan Wolke, Pit Malaszszak, Lamin Da Silva, Finn Stodder, Steve Mundt, Max Komm) in das erste Match gegen Blau-Gold Steglitz. Man konnte so gut wie alle Spiele für sich entscheiden und blickte mit einem souveränen 8:1 Sieg optimistisch den kommenden Spielen entgegen.

Durch einem deutlichen Folgesieg gegen den TC Grün-Weiß Lankwitz (9:0) mit einigen neuen Gesichtern (Felix Zabel, Markus Malaszszak, Finn Menneking und Benjamin Potsch) stand man nun dem vermeintlchen Favoriten, dem Dahlemer TC gegenüber, welcher ebenfalls seine bisherigen Spiele gewonnen hatte. Unter sommerlichen Temperaturen über 30 Grad und einigen schweißtreibenden Spielen konnte das Team nach einem 3:3 nach den Einzeln (Neueinsatz von Sascha Schoenheit) alle drei Doppel (Neueinsatz Dominik Lünstroth) für sich entschieden.

Gegen die bis dahin nur einmal geschlagene Mannschaft des BTC Grün-Gold Tempelhof galt es nun, in einem Dreikampf mit diesem und Dahlem einen der zwei Plätze in den Aufstiegsspielen zur Ostliga zu ergattern. Nach den erwarteten engen Einzelergebnissen hieß es 3:3 (Neueinsatz Tudor Braicu, Vinzent Kahl). Mit voller Motivation ging es in die Doppel, wobei man nun wusste, dass es in jedem Fall schon für die Aufstiegsrunde reichen würde, denn nach Punkten war man nun in jedem Fall schon vor den Tempelhofern. Zwar konnten wir dann nur ein Doppel gewinnen, doch die Aufstiegsspiele waren gesichert. Darüber hinaus verlor parallel auch noch Dahlem ihr letztes Spiel, wodurch man sich den Titel Berliner Meister sichern konnte.

Aufgrund früher Auslosung der Aufstiegsspiele war klar, dass man ausgerechnet den einen von fünf Vereinen von drei Bundesländern aus Berlin zog, den BTC Grün-Gold, gegen den man das letzte Spiel ja knapp verloren hatte. Doch warum sollte man das beim Aufstiegsspiel nicht drehen können? Und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Aufgrund der Ostliga-Aufstiegsregelung, wonach kein Spieler eingesetzt werden darf, der auch nur einen einzigen Einsatz in einer anderen überregionalen Liga bestritten hatte, egal ob Herren, Herren 30 oder Herren 40, und aufgrund meiner eigenen hartnäckigen Handgelenksverletzung, traten wir doch etwas ersatzgeschwächt an.

Das wohl jüngste Team, was jemals zu einem solchen Spiel angetreten ist (Durchchnittsalter knapp 17 Jahre!) bestand aus Yujiro Onuma (Großbritannien), Lamin da Silva, David Rathay, Markus Malaszszak, Tudor Braicu und Mariano Dedura-Palomero. Grün-Gold Tempelhof hatte noch einmal aufgerüstet und spielte mit zwei Italienern an den Positionen 1 und 2 und war somit haushoher Favorit.

Doch die „Young Guns“ vom SCC kämpften. Und wie! Lamin da Silva holte gegen den ersten Italiener in einem dramatischen Match-Tiebreak (11:9) den ersten Punkt, während Markus Malaszszak dem extrem starken EX-SCC‘er Theo Passenheim glatt unterlag. Dafür sorgte Mariano an Position Sechs für eine kleine Sensation und erkämpfte mit 7:6 6:4 den nun schon zweiten Punkt für die SCC‘er. In der zweiten Runde lief es dann nicht ganz so gut. Neuzugang Yuyiro kämpfte gegen den Weltranglistenspieler Gabriele Noce verbissen und holte einen Satz. Am Ende reichte es aber nicht ganz. David Rathay profitierte dagegen von einer Verletzung von Jonah Pristat und sicherte Punkt Drei für den SCC, während Tudor Braicu chancenlos war. 3:3 nach den Einzeln. Das Ergebnis kannten wir ja schon.

Nach langem Tüfteln wurde zu den Doppeln das erfahrene Duo Dominik Lünstroth/Benjamin Potsch eingewechselt, welches im Match-Tiebreak den vierten Punkt holte. Dieser wurde jedoch durch die Niederlage des ersten Doppels Onuma/da Silva ausgeglichen. 

Nun hing es also von den Youngstern Markus und Mariano im dritten Doppel ab, wer in die Ostliga aufsteigt. Die Jungs kamen nicht so gut ins Spiel: 0:4 hieß es schnell. Doch mit unglaublich positiver Energie kämpften die zwei um jeden Punkt und sich so wieder heran. 7:6! Im zweiten Satz lief es dann nicht so gut: 2:6. Also ging es in den an Dramatik wohl nicht zu überbietenden Match-Tiebreak. 

Die beiden SCC‘er waren - angefeuert von den frenetischen etwa 25 SCC-Fans - inzwischen im „Tunnel“. Hochklassigste Ballwechsel wurden von Wackelfehlern abgelöst. Aber die Waage neigte sich doch Richtung SCC: Matchbälle. Doch bei dem einen zeigte Theo Passenheim seine überragende Form an diesem Tag, bei dem zweiten Matchball riss die Saite bei Markus. Matchball Grün-Gold: Doppelfehler! Und so ging es nun Hin und Her: 12:12. Noch einmal Seitenwechsel. Unglaublich mit wieviel Spaß, Leidenschaft und Feuer Markus und Mariano über den Platz flogen und alles versuchten... und belohnt wurden: 14:12, nachdem ein Volley von Theo gefühlt drei Millimeter hinter Linie aufsetzte. Ende, Aus, Vorbei, Aufstieg, Wahnsinn! Alle lagen sich coronabedingt natürlich nicht in den Armen ;-) und feierten de nicht für möglich gehaltenen fünften Punkt.

Völlig verdient wird nun also diese bärenstarke junge Truppe in der Ostliga mitmischen. Auf geht‘s SCC! 

 

2. Herren Meisterschaftsklasse

Ergebnis

TK Blau-Gold Steglitz

Tennis-Club SCC II

1:8

Tennis-Club SCC II

TC GW Lankwitz

9:0

Dahlemer Tennisclub

Tennis-Club SCC II

3:6

Tennis-Club SCC II

BTC Grün-Gold 1904

4:5

Aufstiegsspiel

   

Tennis-Club SCC II

BTC Grün-Gold 1904

5:4

 

Abschlusstabelle

Punkte

1

Tennis-Club SCC Berlin II   

8:2

2

BTC Grün-Gold 1904

8:2

3

Dahlemer Tennisclub

6:4

4

TK Blau-Gold Steglitz

6:4

5

TC GW Lankwitz

4:6

6

BTTC 

zgz. 

Seite durchsuchen

Kontakt • Büro

Sascha Plambeck Sascha Plambeck
Nicole Thron & Sascha Plambeck
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! • T: (030) 302 62 24
Mo, Di, Do: 9 - 17 Uhr • Mi: 9 - 19 Uhr
Fr: 9 - 13 Uhr

SCC Online-Shop

2018 wintergymnastikWer möchte, kann jetzt viele SCC-Merchandising Produkte online bestellen. Alle bestellten Kleidungsstücke können in der Geschäftsstelle gerne abgeholt werden.

SCC-Online-Shop

Unsere Partner

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.