Juniorinnen U18

1. Juniorinnen U18 • Meisterklasse 2023

2023 u18w sommerZum sechsten Mal in Folge Meister

Auch in dieser Saison gingen wir wieder als Top-Favorit auf den Titel an den Start. Mit Helena Buchwald, Julia Zhu, Corinna Rietmann, Elena Schüür, Michelle Hübner und Alice de l’Or hatten wir wohl den stärksten Kader der letzten Jahre.

Zusätzlich zu unserem starken Kader hatten wir in der Gruppenphase Losglück und gewannen unsere Partien gegen den TC Frohnau deutlich mit 6:0 und gegen den LTTC Rot-Weiß II mit 5:1. Lediglich gegen die Zehlendorfer Wespen mussten wir bei einem Zwischenstand von 2:2 nach den Einzeln um den Gruppensieg bangen. Mit einer guten Doppelaufstellung und einer sehr konzentrierten Leistung entschieden wir aber beide Doppel jeweils glatt in zwei Sätzen zum 4:2 Endstand für uns und qualifizierten uns somit ohne Niederlage als Gruppensieger für das Final Four. Dies war das ausgegebene Ziel - findet das Final Four doch immer beim Gruppensieger der Gruppe A statt.

Im Halbfinale wartete dann mit Blau-Gold Steglitz der wohl schwerste Gegner mit ihrer Spitzenspielerin Sonja Zhenikova, die im vergangenen Winter Deutsche Vizemeisterin der Damen wurde und im DTB-Porsche-Nachwuchsteam trainiert. Allerdings informierte mich der Mannschaftsführer von Blau-Gold Steglitz am Vorabend des geplanten Halbfinale, dass verletzungsbedingt keine Mannschaft zur Verfügung stünde. Wir zogen somit kampflos ins Finale ein.

Auf unseren Plätzen 1 + 2, auf denen wir traditionell nun seit einigen Jahren das Final Four austragen, waren wir bisher ungeschlagen. Mit den Zehlendorfer Wespen, die sich überraschend deutlich gegen unsere Nachbarn vom TC Blau-Weiß im anderen Halbfinale durchsetzten, forderte uns ein altbekannter Gruppengegner im Finale erneut heraus. Aber auch in diesem Jahr sollten wir ungeschlagen bleiben. In einem sehr konzentrierten Finale führten wir mit 3:1 nach den Einzeln. Obwohl ein rechnerischer Sieg für die Zehlendorfer Wespen noch möglich gewesen wäre, war unser Vorsprung in Sätzen und Spielen so groß, dass unsere Gegnerinnen auf die Doppel verzichteten und der 6. Meister-Titel in Folge feststand. 

Alle 6 Mädels kamen während der Partien zum Einsatz und haben als Team zum Erfolg beigetragen. Eine sehr starke Teamleistung.

Besonderer Dank gilt Helene und Julia, die seit 4 Jahren im Wechsel die Mannschaft angeführt haben und zu insgesamt 6 Titeln im Sommer und Winter geführt haben - wobei 2 Meisterschaften coronabedingt im Winter nicht ausgetragen wurden. 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.